Kettensägen Test und Bewertung

Husqvarna Motorsägen für den Privatanwender

Motorsäge im TestHusqvarna bietet, neben einem Sortiment an Kettensägen für den professionellen Einsatz, auch Motorsägen für Privatanwender an. Die Sägen für den Privatbedarf sind zwar kleiner, weisen aber sonst alle Qualitätsmerkmale der großen, professionellen Maschinen auf. Sie eignen sich für Gartenarbeiten wie das Entfernen von Ästen oder das Fällen von Gartenbäumen, aber zum Beispiel auch für das Zerkleinern von Kaminholz.

Welche Vorteile bieten Husqvarna Motorsägen?

Zu den Vorteilen der Husqvarna Motorsägen für Privatanwender gehört, dass sie hochwertige Werkzeuge darstellen, die sich in den entscheidenden Merkmalen nicht von den professionellen Motorsägen unterscheiden. Durch die kleineren Baugrößen sind diese Sägen aber leichter zu handhaben, als die großen Maschinen. Das macht sich gerade bei der privaten Nutzung vorteilhaft bemerkbar, da die Sägen im Garten oder bei der Vorbereitung von Feuerholz seltener eingesetzt werden, als im professionellen Bereich. Daher ist auch die Übung und Erfahrung im Umgang mit diesen Maschinen im Allgemeinen geringer. Die Anwenderfreundlichkeit der kleinen Husqvarna Motorsägen ist deshalb ein besonderer Vorteil bei der Verwendung in Haus und Garten.

Zu den Vorteilen, die allen Husqvarna Motorsägen zu Eigen sind, gehören eine effiziente und ergonomische Konstruktion, eine lange Lebensdauer sowie eine gesteigerte Umweltfreundlichkeit der Motoren durch geringeren Kraftstoffverbrauch und reduzierte Emissionen. Diese Elemente finden sich sowohl in den größten Maschinen für den professionellen Einsatz in der Holzwirtschaft, als auch bei den kleinsten Husqvarna Kettensägen, die für den Heimgebrauch konzipiert sind.

Konstruktionsdetails für hohe Effizienz

Ihre besonders hohe Effizienz erreichen Husqvarna Motorsägen durch Konstruktionsdetails wie zum Beispiel die Gestaltung des Lufteinlasses. Eine geschickte Konstruktion in diesem Bereich verhilft ihnen zu besonders lange Standzeiten der Luftfilter, da die Ansaugluft durch eine Verwirbelung, unter Ausnutzung von Zentrifugalkräften vorgereinigt wird. Diese wartungsfreie Form der Staubabscheidung hält die Motorleistung länger konstant und vergrößert die Reinigungsintervalle des Luftfilters. Einen anderen Pluspunkt in Sachen Effizienz verdienen sich Husqvarna Motorsägen durch die Einfachheit und Leichtigkeit mit der das Zerlegen sowie die Montage von Schiene und Kette möglich ist. Diese wartungsfreundliche Bauweise wird durch einen Kettenspanner erreicht, der ohne Werkzeug zu bedienen ist.

Arbeitserleichterung durch ergonomische Gestaltung

Die ergonomische Gestaltung zeigt sich unter anderem in dem besonders vibrationsarmen Lauf. Eine Konstruktion mit Massenausgleich erzielt eine effiziente Dämpfung von Vibrationen und verringert so die Belastung von Händen und Armen bei der Arbeit mit Husqvarna Motorsägen. Für eine weitere Arbeitserleichterung sorgt der besonders gut ausbalancierte Sägenkörper. Auch der Widerstand in der Startvorrichtung, der beim Zug am Starterseil zum Anlassen des Motors zu überwinden ist, konnte durch eine spezielle Konstruktion deutlich reduziert werden.

Lange Lebensdauer durch hohe Qualität

Die lange Lebensdauer der Husqvarna Motorsägen resultiert nicht zuletzt aus der Verwendung qualitativ hochwertiger Bauteile. Zum Beispiel setzt sich die Kurbelwelle der Sägemotoren aus geschmiedeten Teilen zusammen, was eine präzise Fertigung, eine hohe Festigkeit und Stabilität sowie eine verschleißarme Bauweise ermöglicht. Zur Erhaltung der Lebensdauer trägt auch die richtige Pflege des Werkzeugs bei, für die der Fachhandel im Kettensägen Test wertvolle Ratschläge bereit hält.

Verbesserte Umweltfreundlichkeit durch hohen Wirkungsgrad

Eine speziell entwickelte Motortechnologie erhöht bei den Husqvarna Kettensägen den Wirkungsgrad des Antriebs und sorgt dadurch für einen niedrigen Energiebedarf. Durch diese effiziente Technik verringert sich nicht nur der Kraftstoffverbrauch, sondern es reduzieren sich auch die Emissionswerte der in Husqvarna Motorsägen eingesetzten Verbrennungsmotoren.

Kaufratgeber für Motorsägen

Eine Kaufempfehlung für Motorsägen muss die Anwendungsfälle berücksichtigen, unter denen diese Werkzeuge eingesetzt werden sollen. Wenn Sie die Säge als Privatanwender nur gelegentlich benötigen, etwa um von Zeit zu Zeit Gartenbäume zurecht zu stutzen oder Holz für den Kamin klein zu machen, dann besitzt die Bedienungsfreundlichkeit der Maschine einen höheren Stellenwert, als deren Leistungsfähigkeit. Hier spielt zum Beispiel das Gewicht des Werkzeugs eine wesentliche Rolle. Große Sägen für den professionellen Einsatz verfügen zwar über eine hohe Schnittleistung, sind aber aufgrund des ebenfalls hohen Gewichts deutlich schwieriger zu handhaben, als ein kleines, leichtes Modell. Auf der anderen Seite ist eine besonders ergonomische Gestaltung des Werkzeugs auch für den gelegentlichen Einsatz durch den Privatanwender von Bedeutung. Beispielsweise kann sich der überdurchschnittlich vibrationsarme Lauf der Husqvarna Motorsägen auch schon nach kurzem Gebrauch als Vorteil erweisen.

Ein weiterer Punkt bezüglich der Ergonomie, der beim Kauf einer Motorsäge Aufmerksamkeit verdient, ist die Gewichtsverteilung innerhalb des Werkzeugs. Ein gut ausbalancierter Sägenkörper verringert den Kraftaufwand für die Bedienung der Maschine. Das ist auch und sogar gerade dann wichtig, wenn die Säge nur selten genutzt wird und der Anwender den Umgang mit diesem Werkzeug nicht gewohnt ist.

Andere Details, die beim Sägenkauf beachtenswert sind, finden sich beim Wartungs- und Pflegeaufwand. Ist für Wartungsarbeiten, wie zum Beispiel das Spannen der Kette, zusätzliches Werkzeug notwendig, dann ist der Zeitaufwand für diese Arbeiten in der Regel auch signifikant größer, als bei entsprechenden werkzeuglosen Vorrichtungen, wie sie bei Husqvarna Motorsägen zu finden sind. Andere Bauteile, die hiervon betroffen sind, da sie regelmäßig kontrolliert werden müssen, sind Luftfilter und Zündkerzen. Bei solchen, von Verschleiß oder Verschmutzung betroffenen Elementen der Motorsäge, sind dann auch die Wartungsintervalle interessant.

Ein besonders wichtiger Aspekt ist bei Motorsägen die Sicherheit. Motorsägen sollten zwar grundsätzlich nicht ohne Sicherheitsbekleidung wie Handschuhe, Augen-, Kopf- und Gehörschutz, Schnittschutzhose und Sicherheitsschuhe verwendet werden, diese können aber Gefahren nur reduzieren und nicht völlig beseitigen. Sicherheitstechnische Einrichtungen an den Motorsägen selbst, sind daher wichtige Kriterien für die Kaufentscheidung. Hierbei kommt es nicht nur auf das Vorhandensein von Sicherheitsvorrichtungen an, sondern auch auf die Wirksamkeit derselben. Zu prüfen ist auch, ob Einrichtungen, die für die Arbeitssicherheit von Bedeutung sind, bei einem Defekt auch problemlos ausgetauscht werden können. Dies gilt zum Beispiel für den Kettenfänger. In puncto Sicherheit überzeugen Husqvarna Motorsägen auch durch einen zusätzlichen, dritten Auslöser für die Kettenbremse, der mit der rechten Hand bedienbar ist.